Juni 20, 2023

Haustiere: Was tun bei einem Spitalsaufenthalt?

Gerade für ältere Menschen kann ein Haustier eine Quelle von Freude, Trost und Gesellschaft sein. Aber auch ein wichtiger Begleiter im Alltag, zum dem oftmals eine starke emotionale Bindung aufgebaut wird.

„In Zeiten von Krankenhausaufenthalten können sich jedoch Ängste und Sorgen darüber einschleichen, wer sich um ihr geliebtes Haustier kümmert und ob es gut versorgt wird. Deshalb ist es wichtig sich schon vorab einen geeigneten Betreuungsplatz auszusuchen“, weiß Kristina Koschier, Geschäftsführung TiKo aus ihrem Berufsalltag.

Es ist unerlässlich, dass in Zeiten der Krankheit oder Abwesenheit des Besitzers eine passende Versorgung für sein Haustier sichergestellt wird. „Denn das Wissen, dass das Tier gut untergebracht ist, erlaubt es dem Erkrankten, sich auf seine Gesundung zu konzentrieren.“

Eine Frau, die ihren Hund knuddelt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie das Tier bestmöglich versorgt werden kann:

Familie und Freunde

Eine Option ist es, im Voraus einen Plan zu erstellen und verantwortungsbewusste Familienmitglieder, Freunde oder Nachbarn zu bitten, sich um das Haustier zu kümmern. Es ist wichtig, dass diese Personen über die Bedürfnisse und Gewohnheiten des Haustiers informiert sind, um eine kontinuierliche Betreuung zu gewährleisten.

Tierbetreuungsdienste und Tierpension

Eine weitere Möglichkeit ist es, sich an lokale Tierbetreuungsdienste oder Tierpensionen zu wenden. Diese bieten oft temporäre Unterkünfte und Pflege für Haustiere an, wenn ihre Besitzer aus verschiedenen Gründen nicht in der Lage sind, sich um sie zu kümmern. Es ist ratsam, im Vorfeld die Reputation und Zuverlässigkeit solcher Einrichtungen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass das Haustier in guten Händen ist.

Gemeinnützige Organisationen und ehrenamtliche Programme 

Als dritte Option gibt es auch ehrenamtliche Programme oder gemeinnützige Organisationen wie das TiKo, die speziell älteren Menschen helfen, indem sie ihre Haustiere temporär bei ihnen aufnehmen, wenn sie ins Krankenhaus müssen. Diese Dienste umfassen meist Pflege, Fütterung und Tierarztbesuche.

Das TierschutzKompetenzzentrum des Landestierschutzvereins Kärnten (TiKo)

Das TiKo in Klagenfurt bietet älteren Menschen die Möglichkeit, sich während des Krankenhausaufenthaltes um ihr Haustier zu kümmern. Dieses wird professionell versorgt und betreut. Mit einem Klick mehr über das TiKo erfahren.

TiKo ist ein externer Servicepartner von vidahelp in Kärnten, der bei Bedarf individuell auf die finanzielle Situation der vidahelp Mitglieder Rücksicht nehmen kann.

regia_3x2_barrierefrei.at_
Komplettlösungen
Vom Rundum-Barrierefrei Check über die barrierefreie Wohnraum-Adaptierung und Sanierung bis hin zur Beratung, Versorgung und…
Vorstellung vidahelp
Vorstellung vidahelp
1. vidahelp Pressekonferenz Heute war es soweit! vidahelp wurde im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.  Bildbeschreibung (v.l.n.r.): Hermann…